Sie sind hier

Chronik

Anfangs gab es in Waidring eine Pfarrbücherei und daneben eine Gemeindebücherei.

1963  wurde die öffentliche Bücherei (ehemals Pfarrbücherei) von Pfarrer Franz Schiefer gegründet. Sie war in der Volksschule auf 11 m2 untergebracht. Die Leitung hatte Volksschuldirektor Rudolf Pisek inne. 322 Bücher.
1966    Öffnungszeiten 2 Stunden: Donnerstag von 18.30 bis 19.30 und Sonntag von 10–11 Uhr.
1969   wurden beide Büchereien (Gemeinde und Pfarre) zusammengelegt mit der neuen Bezeichnung „Katholische Volksbücherei Waidring“. 794 Bücher.
1970 Hermann Schreder übernimmt die Leitung der Bücherei. Er besuchte 1975 eine Grundkurs für Bibliothekare in Innsbruck.
1973  wurde die „Katholische Volksbücherei Waidring“ auf „Volksbücherei Waidring“ umbenannt.
1975 Schreder Rosa neue Mitarbeiterin.
1976 Umzug der Bücherei in das Gemeindehaus. Komplette Neueinrichtung auf 45 m². Erstellung einer umfangreichen Verfasserkartei des gesamten Buchbestandes.
1977 Eröffnung der Bücherei durch Landeshauptmann-Stv. Fritz Prior und Pfarrer Alfons Schneider. 1301 Bücher.
1979 Erste Buchausstellung in Zusammenarbeit mit der Dombuchhandlung Salzburg mit ca. 500 Büchern. Nun bis 1999 jährlich eine Buchausstellung.
1980 Lesung in der Bücherei mit Frau Leiseder Moser am 27. November.
1985 Zweite Dichterlesung Leiseder Moser im Pfarrsaal.
1987 Künstlerausstellung von Helmut Hinterseer in der Bücherei.
1992 Einrichtung der Spielothek mit 29 Spielen durch Familienreferentin Betty Millinger.
1993 Spielenachmittag
1996 Maria Hauser neue Mitarbeiterin.
2001 Spielothek erweitert auf 50 Spiele.
2003 Übersiedlung in das alte Schulhaus, Neueinrichtung der Bücherei auf 76,75 m². Umstellung auf EDV. Littera System.
Katalogisierung des gesamten Buchbestandes durch Hermann Schreder. 2454 Medien.

Neue Öffnungszeiten 4 Stunden Dienstag von 14–16 Uhr und Donnerstag von 18–20 Uhr.
„time“ Sammelstelle alter Bücher.
von 2003 bis 2013 alle 2 Jahre Buchausstellung.
2004 Bibelausstellung vom 10.April bis 2. Mai.
2005 Ehrung im Landhaus Innsbruck von Rosa und Hermann Schreder für mehr als 20 bzw. 30 Jahre Büchereiarbeit.
2008 Neue Mitarbeiterin Mag. Sandra Schreder-Achleitner mit Bibliothekars Prüfung. 
Schüler der Hauptschule St.Johann i.T. Präsentieren eigene Texte. Sieben Schüler lesen.
2007 Lesung von Autorin Gunhild Thalheim.
2009 Lesung von Frau Ingrid Meraner-Feller.
2010 Ehrung von Maria Hauser 10 Jahre Büchereidienst.
2011 Ehrung von Hermann Schreder in Innsbruck Landhaus. 40 Jahre Büchereileiter.
2012 Neue Mitarbeiterinnen Mag. Eva Knapp-Rier und Traudi Diechtler.
2014 Projektvormittag mit Schülerinnen aus der HBLW Saalfelden und dem Kindergarten Waidring.
Neues Logo und neuer Name „Bücherei Waidring“.
2015 Littera System durch einen Virus völlig unbrauchbar geworden – komplette Neukatalogisierung notwendig.
Neuer Bestand 4354 Bücher und 114 Spiele.
Einführung von Jahreskarten für Jugend, Erwachsene und Familien.
Ende der time Sammelstelle.
2016 Im Sommer jeden Dienstag von 14–16 Uhr Lesenachmittag mit Autorin Gunhild Thalheim.
5. Oktober Buchpräsentation „Der Mülldrache“ (Thalheim Gunhild), Besuch von LR Palfrader.
Alle Medien sind auf EDV erfasst und können unter Volksbücherei Waidring 
www.waidring.bvoe.at bei "Online-Katalog" abgefragt werden.
Die Bücherei ist als Freihandbücherei eingerichtet.